JUWELEN-SONNTAGS-NEWSLETTER – No. 3 – 42. Kalenderwoche

„In Deutschland sind mehr als 6000 YouTube-Videos aufgrund der aktuellen Gesetzgebung gesperrt, sowie über 900 Bücher stehen auf dem Index. Dadurch hat Deutschland still und heimlich Nordkorea im Eiltempo abgehängt und steht weltweit in der Internetzensur auf Platz 1.” (Herrmann Wolfgang)

„Eine Zensur findet nicht statt.” (Art. 5 (1) Grunzgesetz)

Nun mag man hier einwenden, dass der Vergleich ein wenig hinkt; wohl deshalb, weil in Nordkorea aller Wahrscheinlichkeit nach nicht ansatzweise so viele Videos produziert werden wie hierzulande (entweder weil die technischen Voraussetzungen fehlen, man schlichtweg Angst hat, sich gegen das Regime zu stellen und/oder man gar nicht weiß, was die Regierung an Unrecht vollbringt. Allerdings sind alle Punkte, die hier aufgeführt werden, nur eine Frage der Zeit, bis sie auch hier umgesetzt werden – man muss nur genau hinschauen.

Und mit dem genauen Hinschauen waren auch die Autoren des Magazins diese Woche wieder gut unterwegs…

Zu den Artikeln nur für Abonnenten – Jetzt kostenfrei registrieren!

Susanne Kablitz
Die Autorin ist Inhaberin des Juwelen-Verlags und Chefredakteurin des Juwelen-Magazins. Sie ist Autorin des Buches „Bis zum letzten Atemzug“ und Mit-Autorin von „Der Freiheit verpflichtet“.

You May Also Like

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>