Das Märchen vom Heilsbringer

Eine der ersten Ankündigungen des neuen US-Präsidenten Trump war, dass er Obama ungeschehen machen wird. Die gackernden Journalisten-Hühner vermuten dahinter vor allem Dinge wie Obamas umstrittenes Gesundheitsprogramm. Was Trump jedoch in Wahrheit meint, sind die zahlreichen Anschläge auf die Freiheit der Amerikaner. Was da alles für Schweinereien per Executive Order am Parlament vorbei angeordnet wurden, haben wir in Deutschland dank unserer „Wahrheitsmedien“ nie erfahren.

Es wird Zeit, den Schlafschafen in Merkels kunterbunter Sozialistenrepublik endlich die Scheuklappen abzunehmen. Hier einige Infos, die Sie so weder im Spiegel noch in irgend einem Springer-Medium zu lesen bekommen.

Der in Deutschland so hochgelobte „Friedensengel“ hat in den letzten acht Jahren sehr großzügig mit so genannten Ermächtigungsgesetzen gearbeitet. Viele davon sind von sehr zweifelhafter Natur. US-Verfassungsrechtler mussten deshalb immer wieder feststellen, dass diese Executive Orders nicht den Vorgaben der Verfassung entsprechen.

Hier ein kleiner Auszug aus Obamas Schweinereien:

Die Executive Order Nr. 10990 erlaubt beispielsweise der Regierung die absolute Kontrolle der Land- und Seefahrstrecken und erteilt ihr die Verfügungsgewalt über alle Transportmittel.

In der Executive Order Nr. 11003 werden Flugzeuge und Fluggeräte zur Beschlagnahme freigegeben – auch Private.

Die Order Nr. 11005 erlaubt es der Regierung über Eisenbahnen, inländische Schifffahrtswege und Ladeneinrichtungen zu verfügen.

Die Executive Order 10995 erlaubt es der Regierung, die Macht über die Kommunikationsmedien zu ergreifen und diese zu beschlagnahmen.

Die Executive Order Nr. 10997 erlaubt es der Regierung, Elektrizität, Benzin, Erdöl, Brennstoff und Mineralien in Besitz zu nehmen.

Bis hierher wurden von Obama hauptsächlich die Eigentumsrechte der Bürger außer Kraft gesetzt. Danach waren dann die Freiheitsrechte dran.

Die Executive Order Nr. 11000 erlaubt es der Regierung Zivilisten zu Arbeitstruppen zu mobilisieren und diese unter die Aufsicht der Regierung zu stellen.

Die Executive Order Nr. 11001 stellt einen massiven Eingriff in allen Bereichen des Gesundheitswesens und der Sozialhilfe dar.

In Executive Order Nr. 11002 wird der Oberpostmeister der USA damit beauftragt, eine nationale Registrierung aller Personen durchzuführen.

In Executive Order Nr. 11001 wird der Wohnungs- und Finanzbehörde erlaubt, Standorte für die Bevölkerung neu zu bestimmen oder diese umzusiedeln.

Die Executive Order Nr. 11049 überträgt Notverordnungsfunktionen zu Bundesbehörden und Bundesagenturen. Sie „konsolidiert“ darüber hinaus 21 Executive Orders der letzten 15 Jahre.

Die Executive Order Nr.11051 definiert die Verantwortung des Emergency Planning Büros und ermächtigt dieses in Anbetracht der wachsenden internationalen Konflikte, wirtschaftlichen oder finanziellen Krisen sämtliche executive Befehle als rechtswirksam umzusetzen.

Die Executive Order Nr.11310 gestattet dem Justizministerium die Oberaufsicht über alle Justiz- und Gesetzgebungsprozesse auch unterhalb der Bundesebene. Zudem wird ihm gestattet, alle Ausländer zu kontrollieren und alle Gefängnisse zu betreiben.

Die Executive Order Nr. 11921 erlaubt es der Notstandsbehörde FEMA Pläne zu entwickeln, um die Kontrolle über alle Produktions- und Verteilungswege von Energiequellen zu übernehmen. Zudem ist es der FEMA erlaubt Löhne, Gehälter, Kredite und den gesamten Geldfluß in den USA Finanzinstituten zu kontrollieren. Dies alles im Fall einer nicht weiter definierten nationalen Notfallsituation.

Weiter wird darin bestimmt, dass diese Executive Order von Kongress für die Dauer von sechs Monaten nicht überprüft werden darf, sollte ein solcher Notstand ausgerufen werden.

Man sieht hier ganz deutlich, der schwarze Präsident hat die Freiheit immer wieder mit Füßen getreten.

Je tiefer man gräbt, umso eher kann man verstehen, warum die US-Bürger Trump als Hoffnungsträger gewählt haben. Bleibt nur abzuwarten, ob dieser neue Hoffnungsträger das alles erfüllt, was er den Menschen versprochen hat. Der letzte Hoffnungsträger brüllte dauernd „Yes we can“ und entpuppte dann doch nur als ein weiterer mit dem Schwanz wedelnder Dackel am Gängelband der Wallstreet Banker.

Gerhard Breunig
ist Autor des Buches „Abgemerkelt“ und Mit-Autor des Buches „Klimasozialismus“, die beide im Juwelen-Verlag erschienen sind.

You May Also Like

3 Comments

  1. 1

    „Bleibt nur abzuwarten, ob dieser neue Hoffnungsträger das alles erfüllt, was er den Menschen versprochen hat.“

    Mir persönlich würde es erst einmal schon reichen, wenn er sich als Präsident nicht allzu sehr in „diplomatischer Zurückhaltung“ üben wird, was die Statthalterin der USA hier in Deutschland betrifft, sondern weiterhin Klartext redet:
    „Angela Merkel! Sehen Sie, was geschieht? Ich rede von Einwanderung, von Grenzen. Sehen Sie, was Merkel mit Deutschland gemacht hat?! … Ich weiß nicht, was mit Merkel los ist, vielleicht ist sie machthungrig, vielleicht dachte sie, sie sei progressiv…Sie nehmen Leute auf, das Verbrechen ist astronomisch. Das funktioniert nicht.“
    „Was passiert in Deutschland? Mir wurde gesagt, Merkel sei eine großartige Kanzlerin. Aber was sie in Deutschland gemacht hat, ist wahnsinnig! Es ist irre!“
    https://www.youtube.com/watch?v=Z9f0d7CMIWE
    Eigentlich müsste es der Statthalterin dämmern, dass es für sie nun endgültig gedämmert hat. Aber vermutlich will sie ihr Zerstörungswerk noch so lange wie möglich fortsetzen und irreversibel machen…

    • 2

      Das befürchte ich leider auch. Die Deutschen wurden von den hier „tätigen“ Medien so intensiv Gehirn gewaschen, dass man das Schlimmste befürchten muss.

  2. 3

    Vergesst mir bitte die nächsten Wahlen in D und in F nicht!
    Marine ist eine Bewunderung von Donald. Allein schon deshalb, weil er es geschafft hat.
    Und auch in Deutschland werden Beatrix und Frauke die Wahlhilfe durch Merkel und Genossen hoffentlich umzusetzen wissen.
    Und deshalb muss keiner der hier versammelten kritischen Geister in Sack und Asche gehen. Trump ist erst der Anfang! irgendwann holen sich auch die Deutschen ihr Land wieder.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>