Folgt nach der Wahl der Bürgerkrieg? – Eine Prognose

pixabay./.johnthan - CC0-Lizenz

Was mich sehr beunruhigt, ist der Umstand, wie sich aktuell angesichts des katastrophal-verheerenden Staatsversagens dennoch wieder einmal Abertausende verzweifelt an eine „Rettung“ durch Politik, namentlich die AfD klammern. All ihre Hoffnungen liegen auf irgendwelchen Wahlen, so als ob die „Rettung“ von dem durch Politik (!) initiierten Horror wieder einmal nur mit Politik bekämpft werden könne.

Meiner Meinung nach eine fatale Fehlannahme.

Dabei will ich diese Hoffnung überhaupt niemandem nehmen. Ich prognostiziere sogar ein zweistelliges Ergebnis für die AfD. Das wird nur nichts bringen, weil sich dann alle restlichen Parteien zum „Bollwerk gegen Rechts“ zusammenschließen bzw. koalieren werden und vermeintliche „Gegner“ zu Partnern werden. Schließlich geht es vor allem auch um finanzielle Futtertröge, bestehend aus gewaltsam geraubten Geld. Sowas gibt man nicht einfach her. Sprich: Es wird danach weitergehen wie bisher, dann eben mit einer rot-rot-schwarz-grün-gelben „Einheitsfront gegen Rechts“. Dass sich infolgedessen nach der Wahl überhaupt nichts ändern wird, könnte der Funken sein, der das Pulverfass in Form eines gespaltenen Landes explodieren und einen Bürgerkrieg real werden lassen könnte.

Alles, worum ich Menschen bitte, ist, über Alternativen jenseits von Politik wenigstens einmal nachzudenken.

Auch die gegenwärtige Herrschaft in Form des widerlichen Merkel-Unrechtsregimes existiert letztlich nur als IDEE in unseren Köpfen und weil normale Menschen sie zulassen. Merkel ist nur das RESULTAT der widersprüchlichen Annahme, Menschen seien einerseits angeblich zu dumm, um selbstbestimmt und ohne Politik ( = Herrschaft = Staat) leben zu können, andererseits aber intelligent genug, aus ihren eigenen (dummen) Reihen „weise Führer“ wählen zu können. Sind Menschen allgemein zu dumm, um eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu leben, ist es das Dümmste überhaupt, irgendjemanden unter ihnen mit einem Gewaltmonopol auszustatten. (Sofern Sezession mit Gewalt unterdrückt wird.) Sind Menschen allgemein NICHT zu dumm, um eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu leben, sind „weise Führer“ unnötig.

Philipp A. Mende
Der Autor lebt in Peking und hat im Juwelen-Verlag das Buch „Geschosse wider den Einheitsbrei“ veröffentlicht, das auch als Hörbuch und als e-book erschienen ist.

You May Also Like

15 Comments

  1. 1

    Wohl wahr alle sogenannten Altparteien bauen dann ein Schweriner Modell auf um weiter Interessenpoltik gegen das Volk zu gestalten..Ihre Antwort auf gelebte Demokratie. Auch wenn Wahlen nicht viel ändern setzen sie Zeichen und Denkanstösse und sind daher wichtig

  2. 2

    Das Volk geht immer den Weg des geringsten Widerstandes.
    Es möchte betreut und bespaßt werden und hat sogar
    Freude an der eigenen Entmündigung, so lange diese
    als Freiheit bezeichnet wird.
    Bei so viel Krankheit im Kopf macht es Sinn, sich noch
    kränkere als Führer zu wählen.

  3. 3

    Zurück zum Titelthema: Bürgerkrieg!
    Meine klare Antwort: nein, so läuft Geschichte in Mitteleuropa nicht.
    Donald wirs am 20. Januar endlich Präsident in den USA und Marine wird im April hoffentlich Präsidentin in Frankreich.

    Beide werden aus geopoltischen Gründen einen „Bürgerkrieg“ in Deutschland nicht zulassen. Auch Russland ist daran nicht interessiert.
    Und das. liebe Leute, ist Fakt!

    • 4

      @Kuno: Wenn Ihre Kommentare nicht so erheiternd wären, wären sie kaum zu ertragen. Sie können alles, Sie wissen alles und Ihre Art, Ihre Mitdiskutanten zu belehren, ist fast schon amüsant. In Wahrheit sind Sie ein simpel gestrickter Nationalist, der glaubt, dass durch Russland auch Deutschland wieder „groß“ wird. Der nicht erkennnt, dass mit Marine le Pen purer Nationalismus Einzug hält – gepaart mit einem massiven Sozialismus. Bei Trump gibt es Hoffnung, stimmt. Aber mehr als Hoffnung ist es nicht. Sie glauben, Sie allein haben die Wahrheit gepachtet. „Und das. liebe Leute, ist Fakt!“ ist bezeichnend – denn außer schlauen Sprüchen: wie genau kennen Sie Putin denn persönlich? Ein Schreiberling hier hat schon richtig bemerkt, dass sie dazu neigen, dass andere für Sie denken und handeln. Deswegen stehen Sie auf solche „Macher“ wie Putin und Co. Das gibt Ihnen ein gutes Gefühl, nicht wahr? Dann müssen Sie selbst nicht so viel tun und können mit ihrem Stimmchen auf einem Wahlzettel fein delegieren – und sind damit aus allem fein raus. Das einzige, was le Pen und Co. eint, ist dieses tumbe Einprügeln auf den Islam. Hauptsache, der ist weg. Dann glaubt ihr Nationalsozialisten, dass alles wieder gut ist. Dümmer geht es wirklich nicht.

      • 5

        Leider nur dummes Zeug von Ihnen, der hier zum erstenmal schreibt.
        Ich denke in nationalen Kategorien und Zusammenhängen, das stimmt.
        Aber was hat das mit dem NS Staat zu tun? Was hat Marine Le Pen mit dem NS Staat zu tun?
        Wenn ich sage, dass eine Kaffeetasse, wenn ich diese vom Tisch stosse, nach unten fällt, dann ist das „Fakt“, nämlich folgend einem Naturgesetz.
        Aber mit Gesetzen hab Ihr Anarchisten es nicht so. Das ist mir bekannt.

        • 6
          • 7

            Das macht er doch mit jedem, der hier zum ersten Mal schreibt und seine verschwurbelten Ansichten nicht teilt. So will er wohl den Eindruck vermitteln, dass man seinen Intellekt erst erfasst, wenn man regelmäßig mit Schreiben dabei ist. Und er will wohl damit erreichen, dass die Leute davon abgeschreckt werden und das Weite suchen. Das ist aber nicht gut für einen freiheitlichen Blog, denn der lebt von Diskussionen und verschiedenen Ansichten. Jemand, der nur sein Weltbild durchdrücken will und jeden liberalen, libertären und anarchististischen Denker am liebsten zum Teufel jagen würde, damit sie ihm bloß nicht in die Quere kommen. Damit kann ich sehr gut leben. Bei mir wirkt die Nummer nicht und rundet nur das Bild ab, was ich von dem Herrn habe. Und nein, Kuno, Sie denken nicht in Kategorien. Sie leben Ihren Nationalismus aus, was an sich vollkommen okay wäre, wenn Sie nicht jeden, der diesen engen Geist nicht in sich trägt, als Idiot hinstellen würden. Und wo habe ich Marine le Pen mit dem NS-Staat in Verbindung gebracht? Ich habe geschrieben, dass sie Nationalsozialistin ist. Wenn Ihnen da nur der tote Hitler einfällt, dann ist auch das ein Zeichen für Ihren engen Geist. Und schon wieder verdichtet sich das Bild Ihrer Person.

    • 8

      ….in Deutschland einen Bürgerkrieg??????? Ich lache mich ja schwindelig! Dieses Volk schläft doch schon bald nach einem evtl. zaghaften Versuch wieder ein! Das wird nix und das weiß auch der Rest der Welt und haut auch mal ab und zu auf den Putz……
      Selbst nach dem Anschlag in Berlin war kein Mensch auf der Strasse!!!
      Die US -Administration wird´s aufmerksam zur Kenntnis nehmen!

    • 9

      Von Le Pen lassen sich viele Konservative und Nationalliberale beirren. Aber man sollte nicht auf diesen braunsozialistischen Betrug hereinfallen. Ja, natürlich will sie die Grenzen sichern und die Landeskultur hochhalten, aber zu welchem Preis? Was will man mit einem Frankreich, das zwar den Landesstolz wiedergewinnt, aber in einem rezessionsbedingten Bürgerkrieg versinkt? Was will man mit „Gleichheit und Arbeit“, wenn die Kapitalertragssteuer auf sechzig Prozent angehoben, wichtige Einfuhren hoch verzollt und die Unternehmen schon längst abgewandert sind? Wo ist dann die Arbeit? In China. Wo ist dann die Gleichheit? Im Durchschnittseinkommen: Null Euro – äh – Franc.

      Fillon hingegen will in seinen ersten fünf Jahren fünfhunderttausend Beamte feuern, Staatsausgaben drastisch senken. Er will die Gewerkschaften zerschlagen, wie Margaret Thatcher es 1979 bis 1984 getan hat.“

      • 10

        @ Werner Rimbach

        Ich äußere mich hier und jetzt zum absolut letzten Male, weil ich es für sinnlos halte den allzuvielen Dogmatikern diffenzierendes Denken nahezubringen.
        Marine Le Pen, so diese denn Präsidentin würde, wird voraussichtlich den Euro verlassen, genauso wie den undemokratischen Teil des EU „Gemeinschaftswerks“.
        Aber um das zu verstehen, muss man zumindest etwas von Ökonomie verstehen und sich der bei Merkel und den Grünen abgeschriebenen Beurteilung von angeblichem „braunen Sozialismus“ enthalten.
        Wenn Frankreich zum France zurückkehrt, dann wird das mit einer Abwertung verbunden sein. Das ist für Frankreich deshalb die beste Lösung, weil dies seit 1945 schon dreimal mit der Abwertung gegenüber der DM funktioniert hat. England wird niemals die Dummheit begehen, seine Wirtschaft mit dem Euro zu strangulieren.
        Nach Frankreich wird Italien zur Lira zurückkehren. Und zwar nicht, weil in London oder Rom „braune Sozialisten“ am Werke sind, sondern weil das sehr vernünftig ist.
        Der Euro ist am Ende. Wenn das hier, aus welchen Gründen auch immer, keiner zur Kenntnis nehmen möchte, dann haben einige hier (ich denke sogar: die Mehrheit) ein einfaches Erkenntnisproblem und muss deshalb durch die realität eines besseren belehrt werden. Obwohl bekannt ist, das Dogmatiker ein extremes Beharrungsvermögen haben können. Nur damit erklären sich die vielen Katastrophen in der Menschheitsgeschichte.

  4. 11

    @ Susanne Kablitz

    Es ist ein Unterschied, ob jemand nur anderer Meinung ist, oder das was ein anderer sagt für „dümmer gehts nimmer“ erklärt!
    Ich hatte mich explizit dazu geäußert, dass USA und Frankreich, aber auch Russland, einen deutschen Bürgerkrieg nicht zulassen werden. Nur davon war die Rede!
    Wenn dieser Herr anderer Meinung ist, wünscht er sich nicht nur den syrischen Bürgerkrieg hier auf deutschem Boden, sondern glaubt allen Ernstes dass die Großmächte dieser Welt dem tatenlos zuschauen werden.
    Vermutlich weiß er noch nicht einmal, dass Deutschland auch im Jahre 2017 nicht ein souveräner Staat werden wird. Er redet, warum bleibt sein „Geheimnis“ nur von Russland, obwohl ich Russland an letzter Stelle genannt hatte.
    Lesen und verstehen sind zweierlei!

  5. 12

    @ Josef Schneidereit

    So, jetzt antworte ich direkt und zum letzten Male.
    Warum entmündigen Sie sich denn selbst mit der Behauptung, ich hätte einen „engen Geist“ weil ich den Nationalsozialismus ausschließlich mit Hitler in Verbindung bringe?
    Du liebe Güte- mit was denn sonst? Es gab nur in Deutschland, nicht in Spanien oder in Italien einen Nationalsozialismus! Und Hitler hatte die Parteimitgliedsnummer 1.
    Wenn ich jetzt anfügen würde, das sei Fakt, dann werden Sie, der noch viel lernen muss,
    sogleich zum Wiederspruch gereizt. Aber offenbar nur von Ihnen. Und darum geht es.
    Wenn man irgendwo neu ist (und nicht unter anderem Namen schreibt) dann sagt man zuerst Guten Tag- und bellt nicht den erst besten an. Obwohl- das wäre noch zu ertragen, wenn Sie als Neuling ein Gegenargument anführen könnten.
    Doch genau das scheint nicht der Fall zu sein.

    • 13

      Nun, Kuno, ich schreibe nicht zum ersten Mal hier, aber ich weiß auch nicht, warum man sich bei Ihnen rechtfertigen muss, wie man in eine Diskussion einsteigt. Wenn ich es recht sehe, ist die Blogeigentümerin Frau Kablitz und nicht Sie. Wenn, dann läge es an ihr, die Regeln für das „erste Schreiben“ festzulegen. Tut sie nicht, was lobenswert ist. Also spielen Sie sich hier nicht so auf, Sie sind ein Gast wie jeder andere hier auch.
      Zu Ihrer Interpretation von Nationalsozialismus: Nein, den gab und gibt es nicht nur unter Hitler, das ist eine Verdummung allererster Güte. Hitler hat ihn so genannt, viele andere nach ihm leben ihn aus. Dazu gehört auch die von Ihnen geschätzte Frau le Pen. Ihre herablassende Art, andere ständig belehren zu müssen, ihnen zu sagen, sie müssten noch viel lernen, ist schlichtweg dreist und viele, die hier schon fleißig waren, haben sich inzwischen zumindest vom Schreiben zurückgezogen, was sehr schade ist. Da gab es gute Impulse, nicht ständig nur dieses obrigkeitshörige und schulbuchabhängige „Wissen“, was Sie uns hier eintrichtern wollen. Ich kann nur hoffen, dass die alle wiederkommen. Sonst ist das hier kein Freiheitsblog, sondern Kunos Märchenstunde. Und das wäre eine echte Tragödie.

  6. 14

    Naja der Kuno…………

    Es gibt leide viele Diskutanten die sich lieber auf andere einschiessen als über deren Argumente nachzudenken.
    Ich habe im Leben gelernt das man von anderen Ideen immer auch profitieren kann, sogar wenn sie falsch sind.

    Kuno merkt nicht das er sich oft neben die Stühle setzt, so sind halt gewisse Menschen, alles ganz normal.
    Ich sage immer, und befolge meinen eignen Rat selber , „5 Minuten am Tag bin ich zu mir selber selber absolut ungeschminkt ehrlich, und was ich dann Konstatiere, das hat mir in all den Jahren immer gut geholfen.“
    Aber man muss zu den „5 ehrlichen Minuten“ fähig sein, wer sich dabei selber beschönigt, geht leer aus.
    ————————————-

  7. 15

    Thema Bürgerkrieg…………

    Spannender wie Kuno, oder ?

    Ich denke wie im Artikel, die etablierten werden alles und jeden in eine Koalition aufnehmen und die Macht behalten. Denn es geht um deren Zukunft, keiner von denen will wie Peer Steinbrück und all die anderen enden. In der Bedeutungslosigkeit. Alle sie haben nichts brauchbares gelernt, sie haben lange Jahre im „Zirkus“ verbracht, keine Firma die Produktiv sein möchte wird sich solche Leute ins Haus holen. Wer wollte einen Elmar Brock und solche Nieten denn schon haben.

    Es gibt wohl 3 Varianten die eintreffen könnten, aber im Endresultat auf das selbe hinauslaufen werden = Revolution.

    —————————————————————————————–

    Entweder die Unruhe im Volk wird so gross das die Etablierten klar mit Strafverfolgung rechnen müssen, sollten sie sich an der Macht festklammern, dann kommt es vielleicht noch dazu, die Macht an die AfD abzutreten.
    Die AfD müsste aber sofort Volksrechte schaffen um zukünftig eine Staatsmord-Kanzlerin wie Merkel abwählen oder bändigen zu können.
    Die „Initiative“ wie hier in der Schweiz wäre so etwas. Der Volkswille aus den Referendum müsste aber über das Bundesverfassungsgericht gestellt werden, denn sonst bedient sich die Politik einfach dieser Richter.
    Im Moment allerdings versuchen die Verräter in Berlin noch die Volksrechte derart zurückzufahren, dass sie das alles unterdrücken können. Siehe Maas und seine „Maasi-Behörde“ und die Diskussion um „Fakenews-Kontrollen“ sowie die Reglementierung des Goldbesitzes in Indien und die Bargeld-Diskussion hier.

    —————————————————————————————-

    Das Zweite wäre der Euro Crash.
    Der könnte das miese Spiel ganz schnell Beenden., wird aber für die kleinen Bürger eine Katastrophe. Ja, auch für viele Mächtige, denn auch die glauben oft an das ewige Spiel.
    Aber Vorsicht, auch aus dem Zusammenbruch erwächst nicht automatisch eine bessere Demokratie. Das muss das aufgewachte Michel schon selber tun.
    Dabei kann natürlich eine Währungsreform von der Regierung noch schnell durchgedrückt werden, wobei sie das jedoch nicht überleben wird. Denn das Volk wird erkennen das sie dabei Ruiniert werden. Der Staat rettet sich selber nicht den Bürger, siehe Dinge wie die Zwangshypotheken nach der Währungsreform der späten 40-igerjahre.

    ———————————————————————————–

    Die dritte Variante ist die harte Revolution, die sich aus den 2 vorhergehenden „Massnahmen“ der Regierenden nähren wird.
    Und an die Variante glaube ich zusehends mehr.
    Es muss nicht die blutige Revolution der Massen sein wie in Russland 1917, ……..kann es aber werden.
    Ohne Geld werden die Migranten Amok laufen. Sie werden sich holen was sie denken das es ihnen zusteht. Und schon haben wir Kämpfe in den Strassen.
    Die Schweiz hat 24% Ausländer ohne Pass und 12% Ausländer mit Pass von denen vielleicht weitere 6% unzuverlässig sind was ihre Loyalitäten angeht.
    Polizei und Bundeswehr in DE aber sind Ruiniert worden, sie werden nach spätestens 3 Wochen übermüdet und ausgelaugt am Boden liegen. dauernden 3-Schichtbetrieb stehen die nicht durch.
    Der IS könnte sich aufbäumen und die Stromversorgung unterbrechen, dazu müssen nur einige Trafo-Stationen gesprengt werden. Das ganz ergibt innert Stunden einen Salat………
    Klart, die Bevölkerung wird sich wehren so gut sie kann. sobald sie die Not erkennt, sieht was in der Nachbarschaft abgeht. das Fernsehen / Radio wird davon ja nichts bringen, ……wegen Strom bald ausfallen.
    Waffengeschäfte und Lager der Bundeswehr werden dann zu Zielobjekten.
    Gut wer einen Jäger zu seinem Nachbarn hat.
    Ich halte eine Revolution für die bessere Variante weil dabei aufgeräumt wird, die Chance das Volk gleich wieder zu betrügen ist dabei kleiner. Denken wir an Rumänien und wie man das Volk dort für die Revolution benutzte und dabei gleich betrog.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>